logo
DIPL. ING. P. BRINGT

SEASIDE RESORT TSINGTAO

BRINGT - ARCHITEKTUR + AQUATEKTUR - Gebäudeplanung - floating Homes - Hausboote

[X]

DIPL. ING. P. BRINGT
DIPL. ING. P. BRINGT
DIPL. ING. P. BRINGT


Wettbewerb: Städtebauliche Entwurfsplanung eines Seebades als hochbaulicher Beitrag für einen internationalen Landschaftsarchitektenwettbewerb zur Neugestaltung eines Küstenstreifens im Großraum Tsingdau - China - in Vorbereitung der Olympischen Spiele in China. Zu klären war die grundsätzliche städtebauliche Figur eines Seebades, welches das Kernstück des gesamten zu beplanenden Küstenstreifens darstellt. Ein der Küstenlinie folgender Park fließt in den Stadtraum hinein, so dass er das Seebad Tailliert, ohne es komplett zu durchstoßen. So kann das Bad mehrere repräsentative Raumkanten ausbilden. Eine Hauptachse mit einem seeseitigen großen Platz und anschließender Seebrücke durchbricht das Ensemble. Die Fassaden und Gebäudekubaturen folgen den einschlägigen Bildern eines klassischen europäischen Seebades. Das Konzept errang den 2. Preis,

Masterplan: Zusammenstellung der Teilpläne und Erstellung des Masterplans für den Buaherren "The Tourism Bureau of Qingdao Economic Technical Development Zone". Das architektonische Gesamtkonzept des Küstenstreifens besteht aus einer Hotelanlage auf den Klippen, dem zentralen Seebad und einem Fischerdorf mit Marina. Jeder der Orte besitzt seinen eigenen Charme. Die Hotelanlage strahlt durch ihre exponierte Lage den exklusiven Luxus der Abgeschiedenheit und Ruhe aus. Es spielt mit dem Gegensatz von eleganter Architektur und der Topographie der Felsen sowie der Schroffheit der Küstenlandschaft. Das Seebad lädt zum Flanieren, Baden und Essen ein. Im Fischerdorf entsteht eine eigene Atmosphäre, die an das lebendige Leben eines Fischerdorfes erinnert durch die bewusste Mischung von Wohnen und Handel. Die viergeschossigen Gebäude am Hafen geben der Hafenanlage städtebaulichen Halt. Das Wohnen während der Ferien erhält an diesem Ort den besonderen Reiz der Authentizität . Die Größe des Gesamtareals betrug 1,5 Mio qm, die überbaute Grundfläche 140.914 qm. Die Leistungen wurden in Zusammenarbeit mit dem Weimarer Büro Nitschke Donath Architekten erbracht, Die durchgehende Freiraumgestaltung , mit integriertem Freizeitpark, bindet alle Elemente, welche durch das Büro Wittig & Rietig Landschaftsarchitekten, Weimar ausgeführt wurde.