logo
DIPL. ING. P. BRINGT

ALTENWOHNEN SANGERHAUSEN

BRINGT - ARCHITEKTUR + AQUATEKTUR - Gebäudeplanung - floating Homes - Hausboote

[X]

DIPL. ING. P. BRINGT
DIPL. ING. P. BRINGT
DIPL. ING. P. BRINGT


Die Diakonie betreibt in der Kyselhäuser Strasse Sangerhausen eine Sozialstation für Tagespflege und mobile Dienste. Auf einem angrenzendem Grundstück soll ein Gebäudekomplex erbaut werden, in welchem Angebote rund um das Thema betreutes altengerechtes Wohnen und Vollzeitpflege geschaffen werden. Die zur Verfügung stehenden Flächen befinden sich auf einem rückwärtigen Gelände welches über eine bestehende Zufahrt zu erschließen ist. Auf Basis dieser Vorgaben wurde eine Expertise erstellt, in der die Machbarkeit untersucht wurde. Es wurde ein Gebäudekomplex entwickelt, welcher sich in die Tiefe entwickelt und einen zentralen Platz als zentraler Aufenthaltsbereich ausbildet, über welchen ein weiterer benachbarter Altenwohnkomplex erschlossen wird. Der Neubaukomplex wurde in 3 Teilbaukörper zerlegt, welche in Bauabschnitten realisiert werden können. Haus A dient als reines Wohngebäude mit 15 ca. 40 qm WE. Haus B nimmt im Erdgeschoss die zukünftige Sozialstation mit Verwaltungs- Weiterbildungs- und Verköstigungsflächen als zentrale Anlaufstelle und in den Obergeschossen 16 Wohnungen unterschiedlicher Größe auf. Haus C bildet den nördlichen Abschluss des Komplexes. Hier wurden 2 Einheiten mit je 12 1-Raum-Einheiten zur Bildung von 2 Altenwohngruppen mit Betreuung vorgesehen. Da sich das Objekt am niedrigsten Terrainniveau befindet, wurde es so in den Hang eingeschnitten, dass es im 1.Obergeschoss vom Platzniveau her erschlossen werden kann. Im unteren Level bildet sich eine Wandelhalle als Kreuzgang aus. Die Gebäude sollen über Brücken miteinander verbunden werden. Der Komplex besitzt eine BGF von 6.995 qm bzw. eine NF 5.135 qm, die Kosten werden auf ca. 6,5 Mio € KG300-400 geschätzt.